Sie suchen einen Babysitter?

Babysitter-Kontakthilfe Rotes Kreuz Baselland

Wir unterstützen Sie gerne dabei, einen für Sie passenden Babysitter zu finden. Alles Weitere geschieht nach gegenseitiger Absprache zwischen Ihnen und dem Babysitter. Alle Babysitter haben den SRK-Kurs besucht.
Wie gehen Sie vor, wenn Sie einen Babysitter suchen?
  1. Als Mitglied bezahlen Sie eine einmalige Einschreibgebühr von CHF 60.00. Falls Sie noch nicht Mitglied des Roten Kreuz Baselland sind, so gilt ein Jahresbeitrag von mindestens CHF 30.00.
     
  2. Sie teilen uns den gewünschten Einsatz mit (mindestens 2 Arbeitstage vor dem Einsatz).
     
  3. Unsere Kontakthilfe überprüft geeignete Babysitter in Ihrer Nähe. Der in Frage kommende Babysitter erhält die Daten der Familie.
     
  4. Der Babysitter nimmt mit der suchenden Familie Kontakt auf.
     
  5. Die Familie lädt den Babysitter im Vorfeld zu einem kurzen, max. 30-minütigen Kennenlerngespräch ein. Bei minderjährigen Babysittern empfehlen wir die Begleitung eines Elternteils des Babysitters.
     
  6. Gemeinsam wird der Einsatz besprochen.
     
  7. Die suchende Familie informiert das Rote Kreuz Baselland über den Einsatz.
Wie hoch ist der Stundentarif einer Babysitterin oder eines Babysitters?

Der Richtpreis für die Entschädigung eines Babysitters beträgt (Empfehlung):

Jugendliche  CHF 8.- bis 10.- pro Stunde

Erwachsene  CHF 18.- bis 25.- pro Stunde

Übernachtung  nach Absprache

Was gilt als Einsatzzeit?

Als Einsatzzeit gilt die Zeit von der Ankunft des Babysitters in der Familie bis zum Verlassen der Familie.

Ein Einsatz sollte wenn möglich nicht länger als fünf Stunden dauern.

Sie als Eltern sind für eine gute Einführung des Babysitters verantwortlich. Wir empfehlen Ihnen, bei den ersten Einsätzen in der Nähe zu sein.

Welche Informationen benötigt der Babysitter?

Der Babysitter:

  • soll über die Dauer Ihrer Abwesenheit informiert sein
  • muss wissen, wer bei Fragen oder bei Bedarf benachrichtigt werden kann (Telefonnummer schriftlich geben)
  • benötigt Informationen über Lebensgewohnheiten, Eigenheiten, Fähigkeiten und Vorlieben der Kinder
  • braucht Informationen über notwendiges Material und Örtlichkeiten, Spielplätze und Spazierwege
  • betreut keine kranken Kinder oder Säuglinge, die jünger als 3 Monate sind
  • betreut nie mehr als 3 Kinder
  • benötigt während Ihrer Abwesenheit einen Wohnungsschlüssel
Braucht es eine Versicherung?

Für die Haftpflicht- und Unfallversicherung sind die Eltern, bzw. der Babysitter verantwortlich. Durch das Rote Kreuz Baselland besteht kein Versicherungsschutz.
 

Der Babysitter ist kein Ersatz für eine familienergänzende Tagesbetreuuung / Tagesmutter.