«Rotkreuz-Wanderung durch den Baselbieter Tafeljura»

Rund 110 Freiwillige, Kinder und Flüchtlinge aus dem Baselbiet schnürten Ende August die Schuhe zu einem Wandertag von Arlesheim nach Pratteln. Es war ein Tag der offenen Herzen.

Ob gross oder klein, ob alleine oder mit der Familie, ob Flüchtlinge oder Rotkreuz-Freiwillige, ob jung oder alt: Der Wandertag des Roten Kreuz Baselland war ein spannendes Erlebnis für alle. Eingeladen waren die Flüchtlinge und Familien in schwierigen Lebenssituationen mit den Freiwilligen, die sie im Alltag begleiten.

Die Wanderung startete im Herzen von Arlesheim. Vorbei an den Weihern der Ermitage ging es hinauf auf die Schönmatt. Auf dem Hof der Familie Balzli legte die aufgeschlossene Wandergruppe bei Wurst und Kartoffelsalat eine Mittagspause ein. Der Austausch war rege, es wurde viel gelacht, die Kinder spielten auf dem Bauernhof und Sprachbarrieren wurden immer kleiner. Weiter ging die Wanderung nach Pratteln. Immer wieder boten sich prächtige Ausblicke in alle Richtungen.

Ein besonderer Dank geht an Mineralquelle Eptingen AG und Lidl Schweiz, die den Wandertag mit Sachspenden unterstützt haben.