Pflege und Betreuung planen und gestalten

Liestal 4006.1 - Der Alltag überfordert Menschen mit Demenz zunehmend. Vertraute Handlungen werden zu einer grossen Herausforderung und Geduldsprobe. Dies realisieren Angehörige oft früher als die Betroffenen selber.
Indem Umgebung und Handlungen angepasst werden, können Angehörige wirksame und einfache Hilfestellungen zur Selbsthilfe geben, Erfolgserlebnisse generieren, ohne ein Gefühl der Bevormundung auszulösen. Zudem wird das Konfliktpotenzial durch eine angepasste Kommunikation deutlich gesenkt.

Daten

Dienstag, 23. April 2024

Zeiten

18.00-20.30 Uhr

Dauer

2.5 Std.

Kosten

CHF 15.-

Inhalte

Sie erhalten vielfältige Anregungen, welche pflegerischen und betreuerischen Ansätze bei der Pflege und Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen wichtig sind. Dabei nehmen wir Bezug auf die verschiedenen Stadien der Demenz (leichte bis schwere Demenz). Die Kommunikation ist ein wichtiger Teil des Kurses, Sie lernen einfache Strategien der Validation kennen.

Wir besprechen, wie die Umgebung zur besseren Orientierung angepasst und wie Aktivitäten zugeschnitten werden können.

Wir arbeiten mit verschiedenen realen Fallbeispielen (auch mit Ihren!) und gehen auf Ihre Fragen ein.

Der Austausch unter den Teilnehmenden ist stets ein wichtiger Teil des Kurses.

Zielgruppe

Freiwillige und pflegende Angehörige

Hinweis

Anmeldeschluss: 2 Wochen vor Kursbeginn (kurzfristigere Anmeldungen bei freien Plätzen möglich)


Kursleitung

Christine Eichenberger

Dipl. Pflegefachfrau, Expertin Intensivpflege, SVEB 1