Flucht und Trauma - Grundlagemodul 1031.2

Rund die Hälfte der geflüchteten Menschen leidet unter den Folgen eines Flucht- und/oder Kriegstraumas. Unsere Weiterbildungen bieten Fachpersonen und Freiwilligen, die in ihrem beruflichen oder privaten Umfeld mit Geflüchteten zusammenarbeiten, Antworten auf folgende Fragen:
- Was ist ein Trauma und wie erkennt man es?
- Was sind Ursachen und Folgen von Traumatisierung?
- Wie kann der Umgang mit traumatisierten Geflüchteten gestaltet werden?
- Wohin können Betroffene sich wenden?
Viele dieser Menschen befinden sich bereits im Arbeitsprozess und sind in unserem Arbeitsalltag als Kollegen/innen präsent.

Daten

Dienstag, 16. August 2022

Zeiten

08.30 – 12.00 Uhr

Dauer

3.5 Stunden

Kosten

CHF 90.-

Grundlagemodul und Aufbaumodul zusammen CHF 170.-

Ziele

Ziele Grundlagemodul:

die Teilnehmenden

  • wissen, was ein Trauma ist und wie es entsteht
  • kennen die verschiedenen An- bzw. Erkennungszeichen eines Traumas und besondere mögliche Verhaltensweisen von Menschen, die traumatisierende Erfahrungen gemacht haben
  • erkennen mögliche Auswirkungen von Traumata auf die Betroffene und ihr Umfeld
  • lernen Massnahmen zur Selbstfürsorge und zum Selbstschutz kennen
Zielgruppe

Personen, die keine oder wenig Kenntnisse zum Thema Trauma haben

Hinweis

Anmeldeschluss: 2 Wochen vor Kursbeginn (kurzfristigere Anmeldungen bei freien Plätzen möglich)


Kursleitung

Billie Grether, Pädagogin, MAS Soziale Arbeit, Mediatorin