Betreuen mit Einbezug von Lebensgeschichten

Biografie heisst wörtlich übersetzt «Lebensbeschreibung». Die Beschäftigung mit der Biografie von Menschen bedeutet, dass wir uns mit der Einzigartigkeit seiner Lebensgeschichte auseinandersetzen. Die Wahrnehmung, von Erzählungen über Erfahrungen und Erlebnisse, durch die Begleitperson trägt wesentlich dazu bei, dass Menschen in ihrer persönlichen Individualität und Sicherheit gestärkt werden. Biografiearbeit hilft, das Verhalten und Erleben des dementen Menschen zu verstehen und einzuordnen. Die dadurch geschaffene Vertrauensbasis kann sich positiv auf die Begleitung auswirken.
Datum: 

Mittwoch, 04. September 2019

Zeiten: 

13.30-16.30 Uhr

Dauer: 

3 Stunden

Inhalte: 

Der Kurs vermittelt Wissen in den Bereichen:

  • Bedeutung der Biografiearbeit für die Begleitpersonen
  • Methoden zur Erfassung der Lebensgeschichten
  • Sensibler Umgang mit den vertraulichen Informationen
  • Nutzung der Biografiearbeit im Umgang mit dementen Menschen

Anhand von konkreten Fallbeispielen üben Sie das Erkennen von wichtigen Informationen aus der Lebensgeschichte von dementen Menschen. Sie leiten mögliche Konsequenzen für eine individuelle Betreuung daraus ab.

Zielgruppe: 

Freiwillige und Angehörige, die Menschen mit einer Demenz betreuen, begleiten oder besuchen, sowie alle Interessierten.

Kosten: 

CHF 30.-

Kontakt und Anmeldung

Kursstatus

keine garantierte Durchführung
freie Plätze verfügbar

Kursort

Rotes Kreuz Baselland, Fichtenstrasse 17, 4410 Liestal