4004.1 Nähe und Distanz in der Pflege und Betreuung

Menschen zu pflegen und zu betreuen bedingt Nähe. Sie besteht einerseits körperlich durch Pflegehandlungen und andererseits seelisch durch Beziehungen. Diese Nähe ist Segen und Fluch zugleich. Menschen, die andere pflegen und betreuen, bewegen sich täglich im Spannungsfeld zwischen professioneller Nähe und angemessener Distanz. Vom einen zu viel, vom anderen zu wenig bringt Pflegende und Betreuende in so manch anspruchsvolle Situation, bis zum Übergriff.
Datum: 

Samstag, 22. Juni 2019

Zeiten: 

09.00-13.00 Uhr

Dauer: 

4 Stunden

Inhalte: 
  • Erkennen der Bedürfnisse der betreuten Person in Bezug auf Nähe und Distanz (verbale und nonverbale Kommunikation)
  • Umgang mit Betreuten, die distanzlos sind oder keine Nähe zulassen
  • Erkennen der eigenen Bedürfnisse bzgl. Nähe und Distanz (Selbstpflege)
  • Durchsetzen der eigenen Bedürfnisse, ohne zu verletzen
  • Gesund bleiben im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen
Zielgruppe: 

Freiwillige und Angehörige, die Menschen mit einer Demenz betreuen, begleiten oder besuchen und bereits Erfahrung haben.

Kosten: 

CHF 40.-

Kontakt und Anmeldung

Kursstatus

keine garantierte Durchführung
freie Plätze verfügbar

Kursort

Rotes Kreuz Baselland, Fichtenstrasse 17, 4410 Liestal