Ukraine-Konflikt

Ukraine: Informationen und Hilfsangebote

Das Rote Kreuz Baselland arbeitet eng mit dem Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) sowie weiteren Hilfsorganisationen im Kanton Basel-Landschaft zusammen, um geflüchteten Menschen aus der Ukraine zu helfen. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

Für Gastgebende von ukrainischen Geflüchteten

Facebook und Telegram Gruppen für ukrainische Flüchtlinge
Der Verein Ukrainer in Basel hat ein PDF mit nützlichen Links zusammengestellt, wo man sich einer Facebook oder Telegram Gruppe anschliessen kann. Diese Gruppen funktionieren wie Selbsthilfegruppen und beinhalten viele nützliche Informationen.
 

Sprachförderung für Flüchtlinge
Schutzbedürftige Personen aus der Ukraine (mit Schutzstatus S) haben grundsätzlich die Möglichkeit, Sprachförderungsmassnahmen zu besuchen. Auch das Rote Kreuz Baselland hat mit Deutschkursen in Liestal und Ziefen gestartet. Neue Kursdaten werden laufend bekannt gegeben. Nächstens starten wir mit Deutschkursen A2.

Weitere Sprachförderungsangebote im Kanton Basel-Landschaft finden Sie hier.
 

Beratungsstelle mit Dolmetscherin
Der Ausländerdienst Baselland bietet ab sofort jeden Dienstag von 10.00 bis 12.00 Uhr eine Walk-In Beratung für ukrainische Schutzbedürftige mit einer Dolmetscherin an.
 

Informationen vom Kanton Basel-Landschaft zu Schutzbedürftigen aus der Ukraine
Weiterführende Informationen zu Fragen in Bezug auf die Unterbringung und Betreuung von Schutzbedürftigen aus der Ukraine sowie Informationen des Kantonalen Sozialamtes in Deutsch und Russich finden Sie hier.
 

Weitere Informationen zur Unterstützung von Menschen aus der Ukraine
Auf diesen Webseiten finden Sie weitere hilfreiche Informationen:
Römisch-katholische Landeskirche und Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons Basel-Landschaft

Familiennachzug und Suchdienst
Das SRK berät Personen in der Schweiz, die Familienmitglieder in die Schweiz nachziehen möchten: migration@redcross.ch. Weiter unterstützt das SRK Familien, die den Kontakt zu Angehörigen aus der Ukraine verloren haben. Melden Sie sich beim Suchdienst SRK: tracing@redcross.ch, Telefon 058 400 43 80 (Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 – 12.30 Uhr und Mittwoch von 13.30 – 16.30 Uhr). 

Wie kann ich als Privatperson helfen?
Sie möchten sich für Flüchtlinge im Kanton BL engagagieren?
Sie möchten Flüchtlinge bei sich aufnehmen?
Geldspenden
Sachspenden