Sicherheit rund um die Uhr

Rotkreuz-Notruf

Selbständig sein und selbstbestimmt leben ist ein wesentlicher Bestandteil der Lebensqualität, sei es in den eigenen vier Wänden oder aktiv unterwegs in der Freizeit. Die verschiedenen Rotkreuz-Notruf-Angebote garantieren Sicherheit, wo immer sich jemand aufhält.

Das Notrufsystem Casa ist für Personen geeignet, die hauptsächlich Sicherheit in den eigenen vier Wänden suchen. Das Notrufsystem Mobil unterstützt ältere Menschen sowohl zuhause als auch unterwegs.

Wenn Sie sich für eines der Rotkreuz-Notrufangebote entschieden haben, füllen Sie das Anmeldeformular (Kundenvertrag) aus und senden Sie uns dieses bitte vollständig ausgefüllt und unterzeichnet zurück.

Nach Eingang der Unterlagen werden wir Sie telefonisch kontaktieren.

Bitte beachten Sie zur Anmeldung folgende Dokumente:

Häufige Fragen und Antworten zum Rotkreuz-Notruf

Was ist der Rotkreuz-Notruf?

In Momenten von Unwohlsein - egal ob zu Hause oder ausserhalb - verbindet das Notrufgerät den Kunden/die Kundin mit der Rotkreuz-Notrufzentrale. Und dies rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Das SRK Baselland bietet zwei Notrufsysteme für unterschiedliche Bedürfnisse:

Der Rotkreuz-Notruf Casa sorgt für die nötige Sicherheit in den eigenen vier Wänden, der Rotkreuz-Notruf Mobil zusätzlich auch für mehr Gelassenheit unterwegs.

Bei beiden Systemen ist die Auslösung des Alarms entweder über den Alarmknopf am Handgelenk oder direkt am Gerät möglich. Die Notrufzentrale organisiert anschliessend die richtige Hilfe.

Wie funktioniert das Rotkreuz-Notrufsystem?
  • Ein Druck auf die Alarmtaste genügt, und Sie sind rund um die Uhr direkt mit unserer Rotkreuz-Notrufzentrale verbunden.
     
  • Anhand Ihres persönlichen Dossiers führt der/die Mitarbeiter/in der Rotkreuz-Notrufzentrale eine rasche Lagebeurteilung durch.
     
  • Der/die Mitarbeiter/in setzt sich mit Ihren Kontaktpersonen (z.B. Angehörige, Nachbarn etc.) in Verbindung und organisiert einen geeigneten Rettungsdienst, falls notwendig.
     
  • Der/die Mitarbeiter/in der Notrufzentrale bleibt mit Ihnen verbunden, bis Hilfe eintrifft.
     
  • Die Rotkreuz-Notrufzentrale ist täglich 24 Stunden besetzt.
Habe ich genügend Kontaktpersonen?
  • Vorgabe sind mindestens drei Kontaktpersonen in der unmittelbaren Nähe (innerhalb von 30 Minuten entfernt), die über einen Haus- und/oder Wohnungsschlüssel der Kunden verfügen oder Kenntnis vom Aufbewahrungsort der Schlüssel haben. Diese sind in der Reihenfolge der gewünschten Benachrichtigung aufzuführen.
     
  • Sind im Ereignisfall die bezeichneten Kontaktpersonen nicht erreichbar, werden (unter möglicher Kostenfolge für den Kunden/die Kundin) der Situation angemessene Einsatzkräfte wie Rettungsdienst, Feuerwehr oder Polizei aufgeboten.
     
  • Zusätzlich Absicherung mittels Schlüsseldepot und/oder Schlüsselsafe möglich.
Installation und technische Wartung
  • Mitarbeitende des Roten Kreuz Baselland installieren das Gerät bei Ihnen zu Hause und erklären, wie es funktioniert.
  • Die Notrufzentrale überwacht jedes Gerät: Bei Stromausfall, niedrigem Batteriestatus oder Störungen in der Telefonleitung werden Sie oder Ihre Angehörigen umgehend kontaktiert. Wenn nötig wird das Gerät durch einen Mitarbeiter gewartet.
Was kostet der Rotkreuz-Notruf?

Für die Rotkreuz-Notrufsysteme fallen folgende Kosten an:

  • Gerätemiete/Monat
  • Dienstleistung Notrufzentrale SRK rund um die Uhr/Monat
  • Installation/einmaliger Betrag
  • allenfalls Schlüsseldepot (einmalige Einrichtungspauschale plus monatliche Nutzungsgebühr)

Eine Übersicht über die genauen Kosten finden Sie im aktuellen Tarifblatt.

Informationen zu den Notrufsystemen

Schlüsseldepot / Schlüsselsafe

Wir empfehlen Ihnen das Schlüsseldepot bei der Sanität in Kombination mit einem Schlüsselsafe, damit in einem Notfall auch eine andere regionale Sanität zu Hilfe kommen kann (Zeitersparnis).

Dies ändert nichts an Ihren Preisvergünstigungen, verhindert aber allenfalls ein gewaltsames Öffnen der Haus-/Wohnungstüre!

Mehr Informationen finden Sie hier: Rotkreuz-Schlüsseldepot und Schlüsselsafe der Pro Senectute.